Dreier in der Hauptstadt

Nach dem etwas glücklichen Heimsieg gegen Schalke ging es auf einen Samstag ins Berliner Olympiastadion zur Hertha. Man sollte meinen nicht der schlechteste Termin für einen Ausflug in die Hauptstadt. Doch der Gästeblock war selbst für unsere Verhältnisse schlecht besucht.

Wir versuchten das Beste aus der Situation zu machen und fokussierten uns heute vorallem auf den optischen Support. Der durchgehende Einsatz von drei großen Schwenkfahnen brachte immerhin etwas Farbe in den leeren Block.

Die TSG-Elf zeigte sich sehr clever und benötigte nur zwei Chancen für eine 2:0  Führung. Nach der Pause wurden die Berliner besser und konnten durch zwei sehenswerte Treffer ausgleichen. Nach einer Ecke kam Benny Hübner frei zum Kopfball und erzielte den umjubelten Siegtreffer.

Bevor am Freitag der Aufsteiger aus Paderborn in Sinsheim zu Gast ist, steht am Dienstag noch das Pokalspiel beim MSV Duisburg an. Für Kurzentschlossene gibt es dabei noch Karten an der Tageskasse.

Keinen Post mehr verpassen
Dir gefallen unsere Spielberichte und andere Neuigkeiten aus der Kurve? Trage deine E-Mail Adresse ein um dich für den kostenlosen Newsletter zu registrieren und erhalte bei neuen Posts eine E-Mail und auch nur dann!