13 Spiele ungeschlagen – 25 Punkte – Platz 4 in der Tabelle

5 Jahre 11hoch3

Am 11. Spieltag ging es für unsere Jungs gegen den HSV. Zu diesem Spiel wurde von 11hoch3 anlässlich des 5-jährigen Bestehens eine Choreo im eigenen Bereich vorbereitet und durchgeführt.
Zu sehen war eine „5“ aus blau/silbernen Fahnen, umrahmt von weißen Papptafeln. Am Zaunfahnen-Gestell, dass man auf beiden Seiten etwas erweiterte, wurde ein Banner mit der Aufschrift „JAHRE“, die von zwei 11hoch3-Logos umrahmt war, gezeigt.
Nichts großes, nichts wildes – viel falsch gehen kann da ja nicht… Dachte man zumindest.
Da macht man sich die Mühe, die „5“ mit den Fahnen exakt abzustecken, aber den Leuten, die am Tag danach an diesen Plätzen stehen ist das ganze wohl egal und so landen eben Fahnen dort, wo sie nicht landen sollten, so dass man nun auf Bildern die „5“ nur mit Wohlwollen erkennt.

11. Spieltag
11. Spieltag

Auf dem Rasen drehte man kurzzeitig das Spielgeschehen von 0:1 zu einem 2:1, doch schlussendlich stand man auf Grund des Ausgleichs zum 2:2 nur mit 1 Punkt da.

Hoffe in Gladbach, Junge

Ein Unentschieden gab es dann auch eine Woche später bei Mönchengladbach. Zu dieser Partie reiste man als 11hoch3 geschlossen als „New-Kids“ an. Was aus einer Suff-Idde auf einer Auswärtsfahrt enstand, wurde nun also umgesetzt.
Das dazugehörige Banner mit der Aufschrift „Hoffe, Junge“, sowie einem bekannten Gesicht aus besagter Serie, wurde in der allseits beliebten Länderspielpause gemalt und im Block so angebracht, dass man sich dahinter positionieren konnte. Leider untersagten die Polizeibeamten, sowie der Sicherheitsdienst das Mitführen unserer Perücken, wodurch die ganze Aktion nicht ganz so durchgeführt werden konnte wie wir uns das vorgestellt hatten.

12. Spieltag
12. Spieltag

Stimmungstechnisch startete man gut, ließ dann aber kontinuierlich nach und erreichte mit dem 1:0 für den VfL einen Tiefpunkt. Das 1:1 durch den eingewechselten Amiri ließ den Block kurzzeitig ausrasten, danach war der Support leider wieder nichts außergewöhnliches. Alles in Allem kann man mit der Unterstützung, gerade in Hälfte 2, durchaus zufrieden sein.

Heimsieg gegen Köln

Eine Woche später besiegte unsere TSG den 1.FC Köln im heimischen Stadion mit 4:0. Unsere Mannschaft zeigte von Beginn an eine starke Leistung und drängte auf einen Heimsieg. Der Support der Südkurve wurde dieser starken Leistung in der ersten Hälfte nicht einmal ansatzweise gerecht. Trotz einer 2:0-Führung behielten die Gästefans ganz klar die Oberhand. In der zweiten Hälfte war der Support besser und man konnte gegen Ende mit einem neuen „Europacup-Lied“ den Block einigermaßen zum Beben bringen. Gefeiert wurde mit diesem Song auch der Doppeltorschütze Sandro Wagner. Alles in Allem kann man mit der Support-Leistung unserer BBB an diesem Spieltag zufrieden sein. Sowohl optisch als auch akustisch.

Wir sehen uns in Frankfurt.

KEINER WIRD ES WAGEN UNSERE TSG ZU SCHLAGEN !

Keinen Post mehr verpassen
Dir gefallen unsere Spielberichte und andere Neuigkeiten aus der Kurve? Trage deine E-Mail Adresse ein um dich für den kostenlosen Newsletter zu registrieren und erhalte bei neuen Posts eine E-Mail und auch nur dann!