Angstgegner Leverkusen

Samstagmorgen und das nasskalte Wetter machte wenig Lust auf einen längeren Aufenthalt im Freien. Trotzdem wurden schnell die Sachen eingepackt und ab nach Sinsheim gedüst. Zum Glück halfen ein paar Bier das Schmuddelwetter zu vergessen und man konnte sich so langsam auf das Spiel freuen.

Support

In der Stadt selbst war auch kaum jemand unterwegs, sodass es recht bald ans Stadion ging. Dort vertrieb man sich die Zeit bis zum Anpfiff mit weiteren alkoholischen Getränken. Das Spiel begann und unsere Kurve war schnell auf Betriebstemperatur. Aus dem Gästeblock unterstützen rund 800-900 Rheinländer ihr Team in der Fremde. Im Gegensatz zu den Heimspielen, welche aufgrund von Konflikten mit der Vereinsführung von den Leverkusener Ultragruppen boykottiert werden, hingen heute alle bekannten Zaunfahnen im Gästeblock.

Das Spiel

Auch auf dem Rasen ging es gleich zur Sache und es ergaben sich Torchancen hüben wie drüben. Aufgrund der Tatsache, dass Leverkusen unser absoluter Angstgegner ist und wir noch nie einen Heimsieg feiern konnten, war man mit dem 0:0 zur Pause erst einmal zufrieden. Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen bis Sandro Wagner mit einem absoluten Duseltor das 1:0 markierte. Letzte Saison hätte der Ball wohl nie den Weg über die Linie gefunden, aber wenn’s läuft dann läuft’s eben.
Im weiteren Verlauf warf Leverkusen nochmal alles nach vorne, aber angetrieben von einer euphorisierten Heimkurve konnte unsere Mannschaft das knappe 1:0 verteidigen. Der Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die europäischen Plätze ließ die Südkurve lautstark von Europa träumen. Wer hätte daran vor einem Jahr nur gedacht…

Keinen Post mehr verpassen
Dir gefallen unsere Spielberichte und andere Neuigkeiten aus der Kurve? Trage deine E-Mail Adresse ein um dich für den kostenlosen Newsletter zu registrieren und erhalte bei neuen Posts eine E-Mail und auch nur dann!